Freitag, 24. Mai 2019
Notruf: 122

Durchgeführte Abschnitts- und Atemschutzübung

Am Freitag 03. Mai 2019 wurde die Abschnitts- und Atemschutzübung bei der Feuerwehr Neukirchen am Walde durchgeführt.

OAW Stefan Kaltseis zuständig für die Ausbildung im Abschnitt Peuerbach und Brandrat Helmut Neuweg haben diese Übung ausgearbeitet. Kommandant Christian Kneißl durfte drei Objekte für die Übung auswählen, bis zur Alarmierung war nicht bekannt für welches der drei Objekte sich die Übungsleiter entschieden haben!

Um kurz nach 19:00 Uhr erfolgte die Alarmierung über die Bezirkswarnstelle Grieskirchen. Laut Alarmplan wurden vorerst die Feuerwehren der Alarmstufe 1 (Neukirchen& Natternbach) alarmiert.
Der Alarmierungstext lautete: "Brand landw. Objekt Maschinenhalle" bei Strasser Landtechnik.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr Neukirchen und Natternbach hat Einsatzleiter BI Marco Neuweg eine umfassende Lageerkundung durchgeführt und dabei festgestellt, dass ein Brand in der Maschinenhalle ausgebrochen war und sich mehrere verletzte Personen sowie gefährliche Stoffe darin befanden. So erfolgte die Nachalarmierung der Alarmstufe 2 laut Alarmplan.
Kurz darauf trafen die Feuerwehren Tal, Aegidi, Aichberg, Eschenau und Aubach ein.

Von den Feuerwehren Neukirchen, Tal, Aubach und Aegidi musste vom nächstgelegenen Löschteich eine Löschleitung mit insgesamt 41 B- Druckschlauchlängen gelegt werden, das ergibt eine beachtliche Länge von 820 m, die auch eine entsprechende Zeit in Anspruch nimmt, um die Tanklöschfahrzeuge für die Brandbekämpfung versorgen zu können.

Mit insgesamt 5 Atemschutztrupps der anwesenden Feuerwehren ging es dann zur Personenrettung und Brandbekämpfung.
Insgesamt wurden vier Personen gerettet und vier Kanister gefährliche Stoffe aus dem Gefahrenbereich gebracht.
An der Übung beteiligten sich insgesamt 63 Kameraden von 7 Feuerwehren!

Zur anschließenden Übungsnachbesprechung und Jause lud die FF Neukirchen ins Feuerwehrhaus ein!

Einen herzlichen Dank an Manfred Strasser/ Strasser Landtechnik für die zur Verfügungstellung des Gebäudes!


Bericht: AW Rosemarie Gschwendtner
Fotos: HBI Christian Kneißl, E- OAW Ewald Humer