Mittwoch, 24. Juli 2019
Notruf: 122

Monatsübung "Brand Wohnhaus" der Feuerwehren Neukirchen/ W. & Aubach!

Am Freitag den 19.04.2019 führten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Aubach die monatliche Übung durch!


Ein Dank gilt dem Hausherrn Helmut Mayrhauser der das Übungsobjekt zur Verfügung stellte, welches demnächst abgerissen wird.
Als Übungsannahme galt es für den Einsatzleiter Rainer Oberauer einen "Wohnhausbrand mit vermissten Personen" abzuarbeiten!
Auch durch ein paar eingebaute Stolpersteine wurde es dem Einsatzleiter und den Atemschutztrupps nicht ganz leicht gemacht.

Der Atemschutztrupp Neukirchen, hatte die Aufgabe das Erdgeschoss zu durchsuchen, dabei fanden sie einen Gashaupthahn der abzustellen war, sowie eine verletzte Person und mehrere Kanister gefährliche Stoffe die in Sicherheit gebracht werden mussten!
Die Aufgabe für den Atemschutztrupp der FF Aubach gestaltete sich etwas schwieriger, sie mussten über eine Leiter in das erste Obergeschoss vordringen, da das Stiegenhaus nicht zugänglich war.

Im Obergeschoss wurde der "Brandherd" lokalisiert und bekämpft ud ebenfalls eine verletzte Person vorgefunden, die über das Stiegenhausfenster und unter Zuhilfenahme der Rettungsplattform aus dem Gebäude gebracht wurde. Auch zwei Kanister gefährlicher Stoffe mussten noch in Sicherheit gebracht werden und zu guter Letzt wurde noch ein Kleinkind (Puppe), dass sich hinter einem Sofa versteckt hatte entdeckt und gerettet.

Von außen wurde eine Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren durchgeführt!
Die Übungsleiter HBM Raphael Hofinger und BI Marco Neuweg gaben anschließend bei der Nachbesprechung im Feuerwehrhaus ausreichend Feedback und Tips zur Verbesserung!

Herzlichen Dank auch an die "Opfer" Michael Wolfsteiner und Patrick Ratzenböck!
Insgesamt nahmen 9 Kameraden der FF Aubach und 18 Kameradinnen/Kameraden der FF Neukirchen/W. teil.


Bericht: BI Marco Neuweg
Fotos: HBI Christian Kneißl, BI Marco Neuweg